Libshop Reiseführer

Der ultimative Leitfaden für einen Besuch im Libanon✈️

Jeita-Grotte, ein Naturwunder im Libanon, das es zu entdecken gilt

Haben Sie Lust auf eine mythische Entdeckung im Libanon, die geologisches Wissen und visuelle Genüsse vereint? Besuchen Sie die Jeita-Grotte, ein wahres libanesisches Juwel, das der Stolz der Einheimischen ist und Touristen fasziniert. Die Jeita-Grotte liegt 18 km nördlich von Beirut im Nahr el-Kelb-Tal und beherbergt wunderbare Naturskulpturen.

Fotoquelle: Caldeh auf Instagram

Er wurde 1836 von Reverend William Thompson, einem amerikanischen Missionar, entdeckt und stürzt über 50 Meter in die Tiefe. Er folgt dem Lauf eines Flusses, der in einem See in der Nähe des Eingangs, dem „Black Lake“, endet. Diese unteren Galerien können mit dem Kanu auf einer Strecke von ca. 600 m erkundet werden. Allerdings ist der Zugang zu diesem Teil der Höhle im Winter aufgrund des zu hohen Wasserstandes verboten.

Der obere Teil, der 60 Meter über der unteren Höhle liegt, ist über einen künstlichen Steg erreichbar. Diese oberen Galerien sind besonders trocken und stellen den ursprünglichen Zustand der Jeita-Stätte vor den großen geologischen Veränderungen dar, die zur Verlagerung des unterirdischen Flusses an seinen heutigen Standort führten.

Fotoquelle: Caldeh auf Instagram

Zu Fuß betreten Sie einen 120 m langen Tunnel und können eine fantastische Landschaft aus Gewölben, Stalagmitensäulen, Gours, Vorhängen, kleinen Säulen unterschiedlicher Größe und zahlreichen kristallinen Konkretionen bewundern. Drei Kammern sind zu erkunden: die Weiße Kammer, die die rätselhaftesten Formationen der Höhle beherbergt, die Rote Kammer, die ihren Namen von der rötlichen Farbe hat, die durch das Eisenoxid verursacht wird, und die letzte Kammer, die größte, die eine Höhe von 120 erreicht Meter.

Fotoquelle: Caldeh auf Instagram

Für einen gelungenen Aufenthalt im Libanon ist ein Besuch der Stadt Jeita und ihrer Karsthöhle unbedingt erforderlich. Mit einer kleinen Seilbahn können Sie bequem dorthin gelangen und gleichzeitig die Schönheit der libanesischen Berge bewundern. Sobald Sie die Höhle betreten, herrscht Ruhe und die Besuche erfolgen im Rhythmus der Wassertropfen, die auf die Kalksteinfelsen prasseln. Durch das Spiel kleiner Lichter vergrößert, verleihen die Felsen der Höhle das Aussehen einer Kathedrale. Sie werden nicht umhin, die riesigen rosafarbenen Steinblumen sowie die über 10.000 Jahre alten Stalaktiten zu bestaunen.

Fotoquelle: Djflore auf Instagram

Fotoquelle: Djflore auf Instagram

Fotoquelle: Djflore auf Instagram

Natürlich hat die Jeita-Grotte ihren Platz auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes verdient.

Ziad

Ziad

Mitbegründer von Libshop, Ernährungsbegeisterter und digitaler Entdecker!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teile es 💚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDE